Grugger: „Sehr zufrieden.“

Johann Grugger verteidigte heute die Ehre der österreichischen Mannschaft. Als Dritter war er um 13 Hundertstel langsamer als der Sieger.
Der Drittplazierte gesteht etwas Glück gehabt zu haben, jedoch fügt er hinzu: „Ich habe aus dem Glück viel gemacht und bin unten sehr gut gefahren.“ Besonders zufrieden war Grugger, der im unteren Teil als einer der ganz wenigen Zeit auf Max Rauffer gut aufgeholt hat, mit seiner Fahrt im Ciaslat. „Ich bin schon sechs Mal über die Ciaslat-Wiesen gefahren, aber noch nie so gut wie heute. Das hat mir große Motivation für die restliche Fahrt gegeben.“ Ob die Saslong nun zu seinen Lieblingsstrecken zähle? „Wenn es immer so gut geht, dann auf jeden Fall.“