Ghedinas letzter Lauf

Eine große Skifahrerkarriere ist in diesem Augenblick zu Ende gegangen.
Kristian Ghedina, der vierfache Gröden-Sieger, hat um exakt 12.12 Uhr im Zielraum der Salsong seine Skier zum letzten Mal abgeschnallt.Vier Mal hat Ghedina auf der Saslong gewonnen, im Vorjahr wurde er noch Vierter. Heute hat sich der Italiener auf seiner erklärten Lieblingspiste endgültig vom Skisport verabschiedet. Als Vorläufer und mit seiner Ausrüstung von 1989 hat der Spaßvogel aus Cortina d’Ampezzo zum letzten Mal die Piste unter dem Langkofel bezwungen. Natürlich hat Ghedina hat den Zielsprung spektakulär mit einer Grätsche absolviert. Im Ziel haben Kinder vom Skiklub Gröden Ghedina eine Holzstatue, geschnitzt vom Holzschnitzerverein Gardena Art, überreicht.