Ghedinas letzte Abfahrt: „Fühle mich noch konkurrenzfähig“

"Mit einer Zeit von 2:01 Minuten wäre ich zufrieden. Wenn’s dazu nicht gereicht hat, dann war’s nur wegen der alten Ski", so Kristian Ghedina.
Im Anzug und mit den Skiern von 1989 ist Kristian Ghedina über die Saslong gefahren: “Ich fühle mich noch konkurrenzfähig. Ich bin ja nicht freiwillig zurückgetreten, sondern nur wegen meiner Rückenschmerzen“, so Ghedna.