Cuche: „Einer erster und ein zweiter Platz: Was will man mehr?“

Nach seinem Sieg im Super G hat der Schweizer Didier Cuche in der Abfahrt den zweiten Platz belegt. Cuche: "Ein erster und ein zweiter Platz hier in Gröden: Ich konnte mir wirklich nicht mehr erwarten."
Didier Cuche meinte nach seiner Fahrt aufs Podium: „Ich habe gewusst, dass sich Walchhofer, Guay und ich den Sieg untereinander ausmachen werden und so war es dann auch.“, so Cuche. „Walchhofer war schwer zu schlagen, weil er im oberen Streckenabschnitt sehr gut gefahren ist. Hier ist es sehr schwer von oben bis unten schnell zu sein. Eigentlich liegt mir die Strecke hier nicht so sehr, weil ich eigentlich kein Gleiter bin. Deshalb macht es mich umso mehr stolz, dass mir hier zwei so gute Ergebnisse gelungen sind“, sagte Cuche.