Miller: „Ciaslat möchte ich nochmals fahren“

Bode Miller

Bode Miller

"Ich bin sehr gut gefahren und war sehr aggressiv. Ich habe alle kritischen Stellen gut erwischt, den einzigen Abschnitt, den ich noch mal fahren möchte, ist der zweite Teil der Ciaslat. Das hat für die Zielkurve Geschwindigkeit gekostet", so Bode Miller nach seiner Fahrt.
Miller weiter: „Auf dieser Piste haben Gleiter wie Michael Walchhofer oder Erik Guay einen klaren Vorteil. Ich muss das in den Kurven wettmachen. In einigen Passagen ist Walchhofer praktisch unschlagbar. Daher muss man die Passagen, wo man ihn schlagen kann, umso besser fahren.“
Zu seinem lädierten Knöchel sagte Miller: „Mein Knöchel schmerzt noch immer ein bisschen. Wenn es so weich ist wie hier, ist das aber kein Problem. Auf harten Pisten, wie etwas in Beaver Creek, ist es schlimmer.“