Abfahrt: Nachtschicht für Pistenarbeiter

Knapp 10 Zentimeter hat es gestern Abend hier in Gröden geschneit. Deshalb musste die knapp hundertköpfige Pistenmannschaft eine Sonderschicht einlegen und die Saslong über Nacht vom Neuschnee befreien.

Für Pistenchef Horst Demetz hat der heutige Renntag schon gestern um 23 Uhr begonnen. Mitten in der Nacht hat er mit seinem Team begonnen, den Neuschnee aus der Piste zu räumen. Zuerst haben Schneekatzen die Grobarbeit erledigt, ab 4 Uhr morgens sind dann 90 Skilehrer von den drei Hauptskischulen Grödens, Feuerwehrleute und freiwillige Helfer auf die Piste gegangen und haben den Neuschnee hinausgerutscht bzw. angetreten.