Matthias Mayer erleidet Wirbelkörper-Fraktur

Wie der Österreichische Skiverband mitteilte, hat sich Matthias Mayer bei seinem heutigen Sturz auf der Saslong eine Wirbelkörper-Fraktur des siebten Brustwirbels zugezogen. 

Das ergab eine Untersuchung im Krankenhaus Bozen. Nach derzeitigen Erkenntnissen muss der Kärntner vier Wochen pausieren. Der Abfahrts-Olympiasieger wird noch heute nach Innsbruck verlegt, wo die weiteren Behandlungsschritte entschieden werden. 

Er war heute Mittag beim Sprung auf dem dritten Kamelbuckel zu Sturz gekommen.