Dominik Stehle siegt beim 2. FIS-Nachtslalom in Gröden

Der Sieger des zweiten Raiffeisen FIS Challenge-Nachtslaloms von Gröden heißt Dominik Stehle. Der 29-jährige Deutsche gewann das Rennen auf der Sochers-Piste mit einer Gesamtzeit von 1.43.08 Minuten. Rang zwei belegte mit einem Rückstand von 41/100 Sek. der Italiener Andrea Ballerin, Dritter wurde der Südtiroler Simon Maurberger (+93/100 Sek.).

Die beiden Läufe wurden vom Deutschen Robert Fuss und vom Südtiroler Landestrainer Heini Pfitscher ausgeflaggt. Rund 130 Athleten aus 15  Nationen  haben an der Raiffeisen FIS Challenge in Gröden teilgenommen. Nach den beiden Speedrennen im vergangenen Dezember auf Plan de Gralba wurden die zwei technischen Wettbewerbe auf Sochers/Ciampinoi ebenfalls zu einem vollen Erfolg. Wie Rennleiter Rainer Senoner sagte, seien die Slaloms wegen der warmen Temperaturen unter schwierigen Bedingungen durchgeführt worden. Ein besonderer Dank gehe deshalb an die vielen freiwilligen Helfer und die Liftgesellschaft Saslong.