2. Training: Jansrud meldet sich zurück

Heute fand auf der Saslong der zweite Trainingslauf statt und die Bedingungen waren wieder hervorragend. Tagesschnellster war Kjetil Jansurd aus Norwegen in 1.57,83, knapp vor dem amerikanischen Saslong-Experten Steven Nyman (+0,05) und dem Österreicher Max Franz (+0,12).

Beim ersten Training hielt er sich vornehm zurück und wurde 12., aber gestern hat Kjetil Jansrud nach seinem Sieg in der ersten Saisonabfahrt von Val d’Isère seine Vormachtstellung unterstrichen. Die Abfahrt am Samstag verspricht spannend zu werden: 19 Läufer hatten weniger als eine Sekunde Rückstand auf den Norweger.

Steven Nyman war auf seiner Lieblingspiste nur 5 Hundertstel langsamer als der Schnellste. Der US-Amerikaner hat alle seine drei Weltcupsiege auf der Saslong gefeiert (2006, 2012, 2014) und mit Leo Mussi einen Servicemann, der hier schon insgesamt sieben Mal den Siegerski präpariert hat.

Dritter wurde Max Franz aus Österreicher (+0,12). Der 27-Jährige war am Vortag auf Rang 6 gefahren und zeigte erneut, dass mit ihm zu rechnen sein wird. Vierter wurde der knapp 25-jährige Franzose Valentin Giraud Moine (+0,22).

Die schnellsten des Vortages landeten im Mittelfeld. Matthias Mayer (Österreich) wurde 22. (+1,08), Carlo Janka 13. (+0,58) und der Südtiroler Peter Fill 11. (+0,48).