Kreuzbandriss bei Sandro Viletta

Der Schweizer Sandro Viletta kam im heutigen Super G in der Ciaslat-Einfahrt zu Sturz und riss sich dabei das vordere Kreuzband im rechten Knie. Die Saison ist für ihn damit zu Ende.

Der knapp 31-Jährige Kombinations-Olympiasieger von Sochi 2014 war mit Startnummer 46 ins Rennen gegangen und wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch Notärztin Lydia Rauch von Aiut Alpin mit dem Hubschrauber der Finanzwache ins Krankenhaus Brixen geflogen.