Riesiges Medienaufgebot in Gröden

Damit die ganze Welt über die Weltcuprennen auf der Saslong informiert ist, fanden sich am Tag der zweiten Abfahrt rund 300 Journalisten in Gröden ein. Fast ein Drittel davon sind Zeitungsjournalisten, rund 150 arbeiten für die verschiedenen Fernsehanstalten als Kommentatoren, Kameraleute und Techniker. Weiters sind etwa 60 Fotographen vor Ort.