Peter Fill greift an

Kastelruther will sein Super-G-Ergebnis (Rang 23) in der Abfahrt verbessern.
Der Kastelruther Peter Fill  hat sich bei seiner zweiten Rennerfahrung auf der Saslong sehr gut gefühlt, trotz eines Fehlers bei den Kamelbuckeln. “Ich bin zu direkt hingefahren”, sagt der 21-Jährige,m der für das heutige Abfahrtsrennen zuversichtlich ist. “Das Training war gut, die Piste auch.” Damit stimmen für Fill die Voraussetzungen für eine gute Leistung. Als Schlüsselstellen sieht der Südtiroler die ersten drei Kurven gleich nach dem Start, da hat auch Deneriaz schon viel Zeit herausgeholt. Besonders auf den Ciaslatwiesen will er es heute besser machen.