Saslong Classic Club / Gardena - Gröden
Str. Dursan, 106    |    I - 39047 St. Christina
Tel. +39 0471 793450
e-mail: info@saslong.org
pec: saslong@pec.it
codice destinatario: MJ1OYNU
USt-IdNr.: IT01657370217

News

33 Unterstützungserklärungen für ein großes Ziel

24.05.2024

Eine der Stärken der Kandidatur Grödens für die Alpinen Skiweltmeisterschaften 2029 ist die breite Unterstützung, auf die das Bewerbungskomitee zählen kann. Politische Institutionen und Einrichtungen, die verschiedensten Verbände, sowie eine Vielzahl von Unternehmen sind dabei sogar aktive Partner, die ihren Beitrag zu einer gelungenen Veranstaltung leisten wollen.

Wesentlicher Bestandteil des Dossiers, das im September 2023 dem internationalen Ski- und Snowboardverband FIS präsentiert wurde, sind 33 Absichtserklärungen, die die breite Zustimmung für die Kandidatur untermauern. Die Einwohner, die verschiedenen Institutionen, die Sportvereine und -verbände, sowie das Unternehmertum Grödens – sie alle stehen hinter dem einzigartigen Projekt. Groß ist die Unterstützung auch in Südtirol selbst und auf nationaler Ebene.

Jedes einzelne dieser insgesamt 33 Dokumente stellt einen Vertrauensvorschuss gegenüber dem Bewerbungskomitee dar, welches seit über 50 Jahren erfolgreich Weltcuprennen am Fuße des Langkofels organisiert. Ein Event, bei dem sich Gröden aber auch Südtirol in Szene setzen können. Ein sportliches Ereignis, bei dem wertvolle Erfahrungen gemacht worden sind und noch immer gemacht werden.

Die politische Unterstützung für dieses visionäre und zukunftsweisende Projekt ist auf breiter Ebene gegeben. Genauso wie jene der sportlichen Verbände und Vereine, die bei der Realisierung dieses Vorhaben eingebunden werden sollen. Die Weltmeisterschaften stellen nämlich eine Möglichkeit dar, ein sportliches Top-Event mit möglichst vielen Facetten zu organisieren und mit Gröden ein Gebiet voranzubringen, in dem der Sport zu Hause ist, die Infrastrukturen sich auf dem modernsten Stand befinden und wo Sportlerinnen und Sportler, sowie die verschiedensten involvierten Experten ein Erbe für nachkommende Generationen hinterlassen.

Zustimmung gibt es selbstredend auch von Seiten der Wirtschaft und des Unternehmertums, und zwar vor allem von jenen Realitäten, die seit jeher in der Alpinen Welt zu Hause sind und im Besonderen im „Schneezirkus“. Sie haben die Möglichkeiten erkannt, die eine Alpine Ski-WM mit sich bringen würde und können gleichzeitig ihre Unterstützung und Leidenschaft für den Alpinen Skisport eindrucksvoll untermauern.

Das alles, um einen großen gemeinsamen Traum gemeinsam in Erfüllung gehen zu lassen. Nämlich, dass die Alpinen Skiweltmeisterschaften nach 59 Jahren nach Gröden und Südtirol zurückkehren. Dorthin, wo der Skisport zu Hause ist. Dorthin, wo die Leidenschaft für diese faszinierende Sportart ungebrochen ist. Dorthin, wo eben auf eine breite Unterstützung gebaut werden kann.

Credits: @Moroder Diego