Saslong Classic Club / Gardena - Gröden
Str. Dursan, 37    |    I - 39047 St. Christina
Tel. +39 0471 793450
e-mail: info@saslong.org
pec: saslong@pec.it
codice destinatario: MJ1OYNU
USt-IdNr.: IT01657370217

Audi FIS Ski World Cup Val Gardena / Gröden
Suche
Vision

Reason why: Ein gemeinsames Ziel

 

Ein gemeinsames Ziel vor Augen, arbeiten wir mit Passion, Enthusiasmus und Motivation daran, unseren großen Traum zu verwirklichen: 59 Jahre nach der letzten Alpinen Skiweltmeisterschaft in Gröden wollen wir die Titelkämpfe wieder auf unseren Schnee, auf unsere Berg, in unser Tal bringen. Innovation trifft dabei auf Herzblut, Leidenschaft und Tradition.

Hier, im Herzen der Dolomiten, ist der Skisport zu Hause. Hier, das ist in den drei Grödner Gemeinden Wolkenstein, St. Christina und St. Ulrich, die dem majestätischen Langkofel zu Füßen liegen. Durch die Organisation der Weltcuprennen haben wir in den vergangenen Jahrzehnten bereits Erfahrung gesammelt – nun aber, möchten wir einen Schritt weitergehen und in das Erbe unserer nachkommenden Generationen investieren. Im Grödnertal gibt es nicht nur einen der erfolgreichsten Skiclub Italiens, sondern auch zahlreiche Athlet*innen, die internationale Erfolge feierten: Wie etwa Isolde Kostner, Carletto Senoner, Peter Runggaldier, Alex Giorgi, Werner Perathoner und viele weitere mehr. Auch Alex Vinatzer und die Schwestern Nadia und Nicole Delago stammen aus Gröden, die derzeit der italienischen Nationalmannschaft angehören und den Weltcup aufmischen. Sie sind es, die den Namen Gröden und die Passion für den Skisport in die internationale Skiwelt brachten und bringen. 2029 soll es umgekehrt sein – dann möchten wir Ski-Begeisterte aus allen Teilen der Welt zu uns einladen dürfen. Gleichzeitig geben wir unseren heranwachsenden Athletinnen und Athleten, die Möglichkeit eine Heim-Weltmeisterschaft zu erleben.

Gröden bereitet sich auf ein Sportfest der Extraklasse vor, bei dem starke Impulse für die Förderung des Alpinen Skisports gegeben werden. Dabei wird nicht nur das Tal selbst aufgewertet, sondern auch der Skisport an sich – samt seinen Protagonisten, den Athletinnen und Athleten.

Nachhaltig & Innovativ

Nachhaltig & Innovativ

Ein Vermächtnis für unsere Nachkommen

Die Basis für eine Weltmeisterschaft wurden bereits in den vergangenen Jahren gelegt: Pisten, Aufstiegsanlagen und die Hotelerie sind auf internationalem Top-Niveau. Auch die notwendigen Infrastrukturen stehen großteils – in Gröden ist das meiste vorhanden, was es für die erfolgreiche Abwicklung eines Sport-Events dieser Größenordnung braucht.

Bei den eventuell notwendigen Anpassungen steht hingegen der Gedanke der Nachhaltigkeit und der Schutz der Umwelt stets im Vordergrund – aus Respekt unserer einzigartigen Landschaft gegenüber, aber auch, um ein lebenswertes Vermächtnis zu hinterlassen. Um dieses zugegeben nicht einfache Ziel zu erreichen, setzen wir auf Partizipation und werden die lokale Bevölkerung, unsere Partner und Stakeholder, sowie die Südtiroler Unternehmen in den gesamten Prozess miteinbeziehen. Ganz nach dem Motto: „Gemeinsam für unsere Nachkommen, gemeinsam für unsere Natur und gemeinsam für unsere Bevölkerung. Denn: Wir möchten den Skisport an seinen Ursprung zurückführen!“

Passion & Performance

Die Kandidatur für die Ski-Weltmeisterschaften im Jahre 2029 lehnen wir stark an die Traditionen des Tales und an seine Kultur an – gepaart mit Innovation, Vision und Sportsgeist. Letzterer ist es nämlich, der das Organisationskomitee in Gröden antreibt. „Passion & Performance“ ist seit Jahren das Motto unseres Skiweltcups in Gröden, denn die Leidenschaft zeichnet uns aus.

Wir ziehen alle an einem Strand, um Gröden in den Mittelpunkt der Skiwelt zu rücken. Unsere Kandidatur wird vom Tal, dem Land Südtirol und dem Großteil der Bevölkerung mitgetragen und soll ein sportliches und kulturelles Miteinander werden – immer mit dem größten Respekt unserer Natur und einzigartigen Landschaft im Herzen der Dolomiten gegenüber.

07.04.2022

Logo für die WM-Kandidatur Grödens...

30.03.2022

Die Grödner Kandidatur für die Alpine Ski-WM...

19.12.2021

Gröden setzt den nächsten Schritt in...