Saslong Classic Club / Gardena - Gröden
Str. Dursan, 37    |    I - 39047 St. Christina
Tel. +39 0471 793450    |    Fax +39 0471 793496
e-mail: info@saslong.org
pec: saslong@pec.it
USt-IdNr.: IT01657370217

News

News

31.12.2018

Gröden sorgt für einmaliges Spektakel

Die 51. Ausgabe der Speed-Rennen der Herren auf der Saslong ist Geschichte. Organisatoren, FIS und Athleten können auf eine bestens organisierte Rennwoche zurückblicken – und nach den Rennen war vor den Rennen: Nur drei Tage nach der klassischen Abfahrt ging es in Gröden mit einer Premiere weiter: erstmals gab es Weltcuprennen der Damen.

12.02.2019

Gröden gratuliert den Speed-Weltmeistern

Der Saslong Classic Club freut sich mit den frisch gebackenen Weltmeistern in den schnellen Disziplinen. Dominik Paris gewann im schwedischen Are den Super-G, Kjetil Jansrud die Abfahrt – beide haben auch in Gröden große Erfolge zu verzeichnen.

19.12.2018

„Einfach fantastisch!“

Einige Stimmen zum letzten Rennen der Damen auf der Saslong.

19.12.2018

Große Freude, aber ein Wermutstropfen

Am Samstag gingen die Speed-Rennen der Herren auf der Saslong mit einem Abfahrtssieg des Norwegers Aleksander Aamodt Kilde zu Ende. Am Dienstag den 18. und Mittwoch den 19. Dezember wurden erstmals Damenrennen auf der Saslong ausgetragen, die reibungslos über die Bühne gingen.

19.12.2018

Doppelsieg für Stuhec

Mit dem heutigen Super-G konnte in Gröden eine gelungene Rennwoche abgeschlossen werden. Trotz wolkenbehangenem Himmel, ging das heutige Rennen problemlos über die Bühne.

18.12.2018

Lob von allen Seiten

Der Präsident des Organisationskomitees Rainer Senoner begrüßte alle Anwesenden und leitete die dritte und letzte Mannschaftsführersitzung ein, indem er die Arbeit der Jury, des Komitees, der Coaches, der Fernsehproduktion und besonders die gute Leistung der Rennfahrerinnen lobte.

18.12.2018

„Es ist wirklich ein Traum!“

Einige Stimmen zum Abfahrtsrennen der Damen auf der Saslong.

18.12.2018

Platz zwei für Nicol Delago hinter Ilka Stuhec

Bei blauem Himmel und perfekten Bedingungen fand das Abfahrtsrennen der Damen auf der Saslong statt.

18.12.2018

Österreicherinnen beim Training vorn

Bei super Wetter startete um 10.00 Uhr das letzte Abfahrtstraining der Damen auf der Saslong. Die Vorläufer waren prominent: Kjetil Jansrud, Peter Fill und Verena Stuffer eröffneten den Trainingslauf.

17.12.2018

Zum zweiten Mal: Südtirol Ski Trophy für Aleksander Aamodt Kilde

Dem norwegische Rennläufer A.A. Kilde wurde die Südtiroler Ski Trophy am Montagabend im Zielgelände der Gran Risa verliehen. Diese Auszeichnung bekommt jener Rennfahrer, der in den vier Weltcuprennen in den ladinischen Tälern die meisten Punkte sammelt.

17.12.2018

„Ausgezeichnete Pistenbeschaffenheit, super Wetter!“

Der internationale Skiverband FIS und das Organisationskomitee Gröden trafen sich am Montag Abend zur zweiten Mannschaftsführersitzung, um mit den Anwesenden den ersten Trainingstag zu besprechen.

17.12.2018

Die Stimmen zu den Trainingsläufen

Die Rennfahrerinnen äußerten ihre Meinungen zu den Trainingsläufen.

17.12.2018

Frauen auf der Saslong: die Trainings

Am Montag fanden in Gröden um 10.00 Uhr und 12.30 Uhr die Abfahrtstrainings statt.

16.12.2018

Vorfreude auf die Frauenrennen: „Wir sind bereit!“

Am Sonntagabend fand in Wolkenstein die erste Mannschaftsführersitzung statt, die heuer zum ersten Mal die Frauen Welt-Cup Woche einleitet.

16.12.2018

„Ein Damenrennen auf der Saslong war schon immer mein Traum“

Die Grödnerin Isolde Kostner gehörte um die Jahrtausendwende zu den besten Athletinnen in den Disziplinen Abfahrt und Super-G. Im Interview spricht die zweifache Weltmeisterin und zweimalige Gewinnerin des Abfahrts-Weltcups über die anstehenden Damenrennen auf der Saslong. 

15.12.2018

Kilde feiert Premierensieg in der Abfahrt

Aleksander Aamodt Kilde ist der große Sieger der 51. Ausgabe des Abfahrts-Klassikers auf der Saslong. Für den 26-jährigen Norweger ist es der erste Triumph in Gröden. 

15.12.2018

Kilde bei der „Südtirol Ski Trophy“ in Führung

Auch heuer wird im Rahmen der Weltcupwoche in Gröden & Alta Badia jener Athlet prämiert, der während der vier Rennen in Südtirol am meisten Punkte sammelt. Nach zwei Bewerben liegt der Norweger Aleksander Aamodt Kilde an erster Stelle.

15.12.2018

„Eine Wahnsinnsfahrt“

Erneut ein norwegischer Sieg, mit Aleksander Aamodt Kilde allerdings ein neuer Name am höchsten Treppchen des Podests. Die Stimmen zur Abfahrt.

15.12.2018

Marc Gisin nach schwerem Sturz stabil

Der bei der Gröden-Abfahrt schwer gestürzte Schweizer Marc Gisin befindet sich ersten Angaben zufolge in einem stabilen Zustand. 

15.12.2018

Gröden erneut der Nabel der internationalen Berichterstattung

Von den Ereignissen der Gröden-Abfahrt wurde in vielen Online-Medien rund um den Globus berichtet. Hier ein kleiner Ausschnitt davon…

15.12.2018

Der Otmar-Striedinger-Fanklub ist unschlagbar

Auch 2018 durfte im Rahmen der Grödner Weltcupwoche die Parade der Fanklubs nicht fehlen. Vor dem Start des Abfahrts-Klassikers am Samstag trafen sich die Anhänger der Skistars im Zentrum von St. Christina und zogen von dort aus in den Zielraum der Saslong. 

15.12.2018

120 Kinder auf den Spuren von Svindal & Co.

Am Freitag fand im Zielhang der Saslong unmittelbar nach Ende des Super-Gs der „Vitalini Speed Contest“ statt. Im Rahmen dieses Wettbewerbs traten 120 Kinder im Geschwindigkeitsvergleich gegeneinander an.

14.12.2018

VIDEO: „Ein großes Dankeschön an ganz Gröden“

FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis findet nur lobende Worte für das Organisationskomitee der Rennwoche in Gröden. Die Grußworte der Britin im Video.

14.12.2018

Auch in der Abfahrt hat Theaux die Startnummer 1

Unmittelbar nach der Siegerehrung des Super-Gs stand am Freitagabend auf dem Antoniusplatz in St. Ulrich die Vergabe der Startnummern für die Abfahrt am Samstag auf dem Programm.

14.12.2018

„Besser könnte es nicht laufen“

Bei der vierten Mannschaftsführersitzung am Freitag in Wolkenstein wurde nicht nur der Super-G Revue passieren lassen, sondern auch die letzten Infos für die Abfahrt am Samstag bekanntgegeben.

14.12.2018

Der Super-G in Gröden im Fokus der internationalen Medien

Auch am Freitag fanden die Ereignisse auf der Saslong Platz in der Berichterstattung zahlreicher Online-Medien aus aller Welt. Hier ein kleiner Ausschnitt davon…

14.12.2018

„Ein Vorbild für alle“

Nach seinem Sieg im Super-G überstrahlte „Saslong-König“ Aksel Lund Svindal am Freitag in Gröden alles. Die Stimmen zum Rennen.

14.12.2018

Rekordmann Svindal schlägt im Super-G erneut zu

Der Sieger des Gröden-Super-Gs 2018 heißt Aksel Lund Svindal. Der routinierte Norweger hatte in einem wahren Hundertstelkrimi die Nase vorn und triumphierte zum insgesamt siebten Mal auf der Saslong.

14.12.2018

VIDEO: Alexander Rabanser über die Aufgabe der „Pistenrutscher“

Alexander Rabanser ist verantwortlich für die „Rutscher“ auf der Saslong. Im Video erklärt er, welche Arbeit auf ihn und sein 35-köpfiges Team im Laufe der Weltcup-Woche in Gröden wartet.

14.12.2018

FISI lädt Grödens Schulkindern zu den Damen-Rennen ein

Um die anstehenden Weltcup-Rennen der Damen in Gröden noch mehr zu würdigen, lädt das Organisationskomitee gemeinsam mit dem italienischen Wintersportverband FISI alle Grödner Schulkinder zu den Bewerben auf die Saslong ein.

13.12.2018

Adrien Theaux eröffnet den Super-G am Freitag

Am Donnerstagabend wurden im „Puent da Mulin“ in Wolkenstein im Rahmen einer stimmungsvollen Feier die Startnummern für den Super-G auf der Saslong vergeben.