Saslong Classic Club / Gardena - Gröden
Str. Dursan, 106    |    I - 39047 St. Christina
Tel. +39 0471 793450
e-mail: info@saslong.org
pec: saslong@pec.it
codice destinatario: MJ1OYNU
USt-IdNr.: IT01657370217

News

News

01.05.2024

Starke Wurzeln

Wenn wir von Traditionen reden, dann sind es Aspekte der Kultur, die nicht mit einer Generation zu Ende gehen, sondern auch an die nächsten weitergegeben werden. Sie sind eine Zusammenführung von Fähigkeiten, Wissen und Werten, die man erlernt, wenn man Teil einer bestimmten Gemeinschaft ist.

21.12.2019

Keine Fanparade in St. Christina

Nach der Absage der klassischen Abfahrt musste auch die traditionelle Fanparade in St. Christina abgesagt werden.

21.12.2019

Die Grödner WM-Helden von 1970 feiern in der Saslounge

Am Freitagabend ging im VIP-Zelt Saslounge im Saslong-Stadion die „1970 World Ski Championship Anniversary Party“ über die Bühne. Dabei gaben sich zahlreiche Ski-Legenden, die vor fünf Jahrzehnten in Gröden sportliche Geschichte geschrieben haben, ein Stelldichein.

20.12.2019

Bryce Bennett eröffnet den Abfahrts-Klassiker

Am Freitagabend wählten die zehn besten Abfahrer der Welt auf der Medal Plaza „La Stua“ in Wolkenstein ihre Startnummer für den Abfahrts-Klassiker auf der Saslong aus.

20.12.2019

„Ein weiterer harter Tag steht vor der Tür“

Bei der vierten Mannschaftsführersitzung in Wolkenstein wurden die letzten Details für den Abfahrts-Klassiker am Samstag geklärt. Da die Wetterprognosen von weniger Schneefall als ursprünglich gedacht ausgehen, dürfte einer regulären Austragung des Rennens nichts im Wege stehen.

20.12.2019

„Das alles gehört bei einem Freiluftsport dazu“

Hartnäckige Nebelbänke, lange Unterbrechungen und ein neues Siegergesicht: Der Super-G auf der Saslong hatte es wahrlich in sich. Hier die Stimmen der Protagonisten.

20.12.2019

Kriechmayr krallt sich den Sieg im Super-G

Der Super-G von Gröden ist nach vielen längeren Nebel-Unterbrechungen mit einem Sieg des Österreichers Vincent Kriechmayr zu Ende gegangen. Der 28-Jährige holte bei schwieriger Bodensicht, aber ausgezeichneten Pistenverhältnissen seinen ersten Sieg auf der legendären Saslong.

20.12.2019

Presseschau über Kriechmayrs Sieg auf der Saslong

Über Vincent Kriechmayrs ersten Sieg auf der Saslong wurde in vielen Online-Medien rund um den Globus berichtet.

20.12.2019

Marc Gisin – einer der heimlichen Helden der Saslong

Als Marc Gisin nach seinem Trainingslauf im Grödner Zielraum abschwang, war dem Schweizer die Freude über seine Fahrt deutlich anzukennen. Das lag jedoch nicht daran, dass der 1,98-m-Hüne eine besonders starke Zeit hingelegt hatte, sondern vielmehr daran, dass er ein Jahr nach seinem fürchterlichen Sturz die Saslong wieder erfolgreich bezwungen hatte.

20.12.2019

„Alles ist bestens vorbereitet“

Vor knapp drei Wochen feierte das deutsche Speed-Ass Thomas Dreßen ein Traum-Comeback und gewann exakt ein Jahr nach seinem Kreuzbandriss die Abfahrt von Lake Louise. Vor dem Speed-Klassiker in Gröden stand der 26-jährige Senkrechtstarter der Saslong-Redaktion Rede und Antwort – und fand dabei nur lobende Worte für das OK-Team hinter den Rennen.

19.12.2019

Ferstl hat im Super-G die Nummer 1

Am Donnerstagabend wurden auf der Medal Plaza „La Stua“ in Wolkenstein im Rahmen einer stimmungsvollen Feier die Startnummern für den Super-G auf der Saslong vergeben.

19.12.2019

“Wir blicken zuversichtlich auf Freitag und Samstag“

Bei der dritten Mannschaftsführersitzung am Donnerstag stand einmal mehr das Wetter der nächsten Tage im Mittelpunkt. Die Vorhersagen versprechen zwar nicht das Beste, den beiden Rennen soll dennoch nichts im Wege stehen.

19.12.2019

Norweger dominieren das Abfahrtstraining

Am Donnerstag ging in Gröden der erste und einzige Trainingslauf für den Abfahrts-Klassiker auf der Saslong über die Bühne. Auf leicht verkürzter Strecke erzielte Kjetil Jansrud die schnellste Zeit.

19.12.2019

Was die Online-Medien über das Gröden-Training sagen

Der Trainingssieg des Norwegers Kjetil Jansrud war Gegenstand vieler Artikel, die in Online-Portalen aus aller Welt veröffentlicht wurden. Hier ein kurzer Ausschnitt.

19.12.2019

Die Stimmen zum Abfahrtstraining

Schneller Schnee, weite Sprünge und eine Piste in äußerst gutem Zustand: Die Saslong präsentierte sich beim Trainingslauf für die Abfahrt am Samstag von ihrer besten Seite. Hier die Stimmen der Protagonisten.

19.12.2019

„König Aksel“ ist der große Abwesende

Spricht man von den Speed-Klassikern in Gröden, so muss der Name Aksel Lund Svindal fast zwingend im selben Atemzug genannt werden. Für den Norweger verkam die Saslong im Laufe seiner Karriere nämlich zu so etwas wie ein persönliches Wohnzimmer. Heuer sucht man in der Startliste jedoch vergeblich nach dem Namen des sympathischen Skandinaviers – seit dem Frühjahr ist Svindal nämlich Ski-Rentner und im Weltcup nur mehr als Zaungast unterwegs.

19.12.2019

VIDEO: Werner Heel als Lehrmeister für die „jungen Wilden“

Nach seinem Karriereende ist Werner Heel heuer zum ersten Mal als Zaungast bei den Rennwoche in Gröden mit dabei. Im Video erklärt der Südtiroler, der 2008 den Super-G auf der Saslong für sich entschied, wie er den jüngeren Athleten zur Seite steht und auf welche Siegergesichter er bei den beiden Speed-Bewerben hofft.

19.12.2019

Auf zur Fanparade!

Schon seit vielen Jahren ist die Fanparade ein fester Bestandteil der Rennwoche in Gröden. Vor der klassischen Abfahrt am Samstag ist es schließlich wieder so weit: Dann ziehen hunderte Fans von St. Christina aus zum Zielbereich der Saslong.

18.12.2019

Abfahrtstraining am Donnerstag verkürzt & auf 10 Uhr vorverlegt

Bei der zweiten Mannschaftsführersitzung am Mittwochabend wurde nicht nur der abgesagte Trainingslauf besprochen, sondern auch ein Blick auf das Training am Donnerstag geworfen.

18.12.2019

VIDEO: Rainer Senoner über die Änderung des Abfahrtstrainings

Erstmals in der Geschichte der Speed-Klassiker auf der Saslong wird ein Trainingslauf bereits um 10 Uhr gestartet. Der Präsident des Organisationskomitees Gröden, Rainer Senoner, verrät, wie es dazu kam und welche Vorteile der frühe Trainingsstart mit sich bringt.

18.12.2019

Die Trainingsabsage aus Sicht der internationalen Online-Medien

Über die Absage des ersten Trainingslaufs wurde nicht nur in der Saslong-Redaktion, sondern auch in zahlreichen Online-Portalen berichtet. Hier ein kurzer Ausschnitt.

18.12.2019

Erstes Abfahrtstraining abgesagt

Der erste Trainingslauf für den Abfahrts-Klassiker auf der Saslong musste aufgrund von Nebelbänken im Mittelteil der Strecke abgesagt werden.

18.12.2019

VIDEO: Peter Runggaldier nimmt die „weiche“ Saslong unter die Lupe

Die warmen Temperaturen der letzten Tage haben die Abfahrtsstrecke in Gröden ordentlich aufgeweicht. „Hausherr“ Peter Runggaldier kennt die Saslong wie kaum ein anderer – für uns hat das ehemalige Weltcup-Ass einen genauen Blick auf die Beschaffenheit der Piste geworfen.

18.12.2019

15 TV-Sender berichten live vom Speed-Spektakel in Gröden

Der Super-G und die Abfahrt auf der Saslong gehören zu den großen Klassikern im Alpinen Skiweltcup – die umfassende Live-Berichterstattung im TV unterstreicht dies in eindrucksvoller Art und Weise.

18.12.2019

350. Rennen im Weltcup: Meilenstein für Peter Fill

Wenn sich Peter Fill am Samstag in der Abfahrt aus dem Starthaus katapultiert, dann durchbricht der Kastelruther eine große Schallmauer: Der zweifache Gewinner der Abfahrts-Kristallkugel nimmt im Rahmen der Speed-Klassiker auf der Saslong nämlich sein 350. Rennen im Weltcup in Angriff.

17.12.2019

„Müssen von Tag zu Tag schauen“

Am Dienstagabend stand in Wolkenstein die erste Mannschaftsführersitzung auf dem Programm. Hauptthema dabei war das Wetter, das die Rennwoche in Gröden noch durcheinanderwirbeln könnte.

17.12.2019

VIDEO: Markus Waldner über die schlechten Wetteraussichten

Auch wenn die Wettervorhersagen für den Freitag und Samstag wenig Gutes versprechen, bewahrt FIS-Renndirektor Markus Waldner die Ruhe. Der Brixner will mit seinem Team von Tag zu Tag schauen - und hat auch bei schlechtem Wetter eine Lösung parat.

 

 

17.12.2019

Im Medienzentrum laufen alle Fäden zusammen

Ebenso wie in den vergangenen Jahren, ist das Pressezentrum für den Ski-Weltcup in Gröden auch heuer wieder in der Turnhalle von St. Christina eingerichtet. Das zentral gelegene Gebäude fungiert in der Rennwoche als erste Anlaufstelle für alle Medienleute und beginnt nun, sich allmählich zu füllen.

17.12.2019

Innovative Sicherheitslösungen: Tests auf der Saslong

Skirennen sollen immer sicherer werden. Das ist der Ansatz, mit dem die Grödner Weltcup-Veranstalter ein innovatives Sicherheitsprojekt lanciert haben. Ein Vorhaben, bei dem neben dem Saslong Classic Club der internationale Skiverband FIS, der Club5, Dolomiti Superski und seit einiger Zeit auch der Südtiroler NOI Techpark mit aller Kraft mitarbeiten. Unterstützung bekommen sie vom Südtiroler Unternehmen Microgate.

17.12.2019

Die Saslong-Redaktion ist bereit

In Gröden ist alles angerichtet für die Speed-Klassiker auf der legendären Saslong. Während die Abfahrtsstrecke gerade den letzten Feinschliff für die Trainings und Rennen erhält, hat auch die Saslong-Redaktion ihre Arbeit aufgenommen.

17.12.2019

Feuz und Mayer kommen als Disziplinen-Leader nach Gröden

Nimmt man die Ergebnisse der diesjährigen Speedrennen als Grundlage für etwaige Sieg-Prognosen auf der Saslong her, dann führt der Weg an Beat Feuz und Matthias Mayer nicht vorbei.